20 Jahre Deutsche Einheit

Wir haben gemeinsam Großes vollbracht!

20 Jahre Deutsche Einheit

Zwei Jahrzehnte Deutsche Einheit sind eine großartige Erfolgsgeschichte für unser Land.
Wir sind zusammen gewachsen, die Teilung ist überwunden. Die Neuen Länder haben gut aufgeholt. Wir können gemeinsam selbstbewusst auf dem Erreichten aufbauen und neue
Chancen nutzen.

* 1990 war die DDR pleite, die meisten Betriebe waren marode und nicht wettbewerbsfähig.
Heute werden Autos, Solaranlagen und Mikrochips für den Weltmarkt in den Neuen Ländern produziert.

* Die Wirtschaftsleistung je Einwohner hat sich in den Neuen Ländern in 20 Jahren mehr als verdoppelt, die Arbeitslosigkeit sinkt.

* Luft, Flüsse und Seen haben sich erholt. 1989 war die Elbe ein „toter” Fluss; heute ist der Lachs wieder heimisch zwischen Sachsen und Hamburg.

* Wer heute in den Neuen Ländern geboren wird, hat eine sechs Jahre höhere Lebenserwartung als 1989. Das zeigt: Eine moderne Gesundheitsversorgung und eine erholte Umwelt haben die Lebensbedingungen erheblich verbessert.

* Städte, Dörfer und Sehenswürdigkeiten präsentieren sich in neuem Glanz. Die Dresdner Frauenkirche wurde zum Symbol für das gemeinsame Engagement aller Menschen in unserem Land beim Aufbau Ost.

Wir bleiben die Partei der Deutschen Einheit und werden die Wirtschaftskraft in ganz Deutschland weiter stärken.

Die Mitte. CDU

V.i.S.d.P.: CDU-Bundesgeschäftsstelle | Klingelhöferstraße 8 | 10785 Berlin | info@cdu.de | www.cdu.de
Stand: 1. Oktober 2010

Quelle: http://www.cdu.de/doc/pdfc/101001_Flugblatt_20_Jahre_Deutsche_Einheit.pdf

Wie war das damals ... ?

Schritte zur Deutschen Einheit 1989 / 1990

7. Mai
Die SED fälscht die Ergebnisse der Kommunalwahl. Es kommt zu Unruhen und Verhaftungen.

19. August
erste Massenflucht von DDR-Bürgern über Ungarn nach Österreich

4. September
erste Montagsdemonstration in Leipzig

10. September
CDU-Mitglieder verfassen den "Brief aus Weimar"; aus der Opposition heraus wird das Neue Forum gegründet; Ungarn erlaubt DDR-Bürgern offiziell die Ausreise nach Österreich

30. September
DDR-Flüchtlinge in der Prager Botschaft der Bundesrepublik dürfen ausreisen

7. Oktober
erste Großdemonstration auf dem Gebiet der DDR in Plauen

9. Oktober
Montagsdemonstration mit 70.000 Teilnehmern in Leipzig; erstmals der Ruf "Wir sind das Volk"

18. Oktober
Rücktritt Erich Honeckers

4. November
zwischen 500.000 und 1 Million Menschen demonstrieren in Ost-Berlin

7. November
Regierung und SED-Politbüro treten zurück

9. November
Fall der Berliner Mauer und Öffnung der innerdeutschen Grenze

28. November
Helmut Kohl präsentiert Zehn-Punkte-Programm in Deutschland

15. Januar
Demonstranten stürmen die Stasizentrale im Ostteil Berlins

18. März
erste freie Volkskammerwahl

12. April
Wahl von Lothar de Maizière (CDU) zum ersten und einzigen frei gewählten Ministerpräsidenten der DDR

6. Mai
erste freie Kommunalwahlen in der DDR

1. Juli
der Staatsvertrag über die Wirtschafts-, Währungs- und Sozialunion tritt in Kraft; die D-Mark wird offizielles Zahlungsmittel in der DDR

31. August
Unterzeichnung des Einigungsvertrags

12. September
Unterzeichnung des Zwei-plus-Vier-Vertrags

3. Oktober
Wiedervereinigung Deutschlands


Logo CDU