Bundespräsident Christian Wulff

Lebenslauf von Bundespräsident Christian Wulff

Christian Wulff wurde am 19. Juni 1959 in Osnabrück geboren.

Von 1978 bis 1980 war er Mitglied des Bundesvorstandes der CDU. Von 1979 bis 1983 war er zudem Mitglied des Bundesvorstandes der Jungen Union, der er anschließend von 1983 bis 1985 als niedersächsischer Landesvorsitzender vorstand.

Seit 1984 gehörte der Jurist dem Landesvorstand der CDU in Niedersachsen an. Von 1989 bis 1994 war Wulff CDU-Fraktionsvorsitzender im Rat der Stadt Osnabrück.

1994 stellte er sich erstmals zur Wahl für den niedersächsischen Landtag und zog als direkt gewählter Abgeordneter des Wahlkreises Osnabrück-West in den niedersächsischen Landtag ein. Im gleichen Jahr wurde er Vorsitzender der CDU-Landtagsfraktion und blieb dies bis 2003. Von 1994 bis 2008 war er außerdem Landesvorsitzender der CDU in Niedersachsen. Seit 1998 war Christian Wulff stellvertretender Bundesvorsitzender der CDU Deutschlands.

Seit März 2003 war er Ministerpräsident des Landes Niedersachsen.

Am 30. Juni 2010 wählte die Bundesversammlung Christian Wulff zum zehnten Bundespräsidenten der Bundesrepublik Deutschland.

wulff.jpg

Christian Wulff bei seiner Vereidigung am 2. Juli 2010.


Logo CDU