Kommunalwahl 2009: Wie funktioniert die Kreistagswahl?

Zuständigkeiten des Kreistags und seiner Ausschüsse

Zur Erleichterung und Vorbereitung seiner Arbeit hat der Kreistag aus seiner Mitte beschließende und beratende Ausschüsse gebildet.
Die beschließenden Ausschüsse entscheiden im Rahmen ihrer Zuständigkeit an Stelle des Kreistags. Angelegenheiten, über die der Kreistag entscheidet, sollen in den zuständigen Ausschüssen vorberaten werden.

Beschließende Ausschüsse sind:
- der Verwaltungsausschuss
- der Ausschuss für Umwelt und Technik
- der Kultur- und Schulausschuss
- der Sozialausschuss und
- der Jugendhilfeausschuss

Vorsitzender dieser Ausschüsse ist der Landrat. Der Ältestenrat berät den Landrat in Fragen der Tagesordnung und des Gangs der Verhandlungen im Kreistag.
Zuständigkeit des Kreistags

Der Kreistag ist das Hauptorgan des Landkreises und entscheidet insbesondere über:
- den Erlass aller Satzungen und deren Änderungen, z.B. der Abfallgebührensatzung, die Übernahme freiwilliger Aufgaben für den Landkreis, Entscheidungen in besonders wichtigen Angelegenheiten der AVL und der Kliniken gGmbH,

- die Entsendung von Vertretern des Landkreises in Organe von Einrichtungen, Organisationen und Verbänden, denen der Landkreis als Mitglied angehört,

- die Entscheidung über die Ernennung, Einstellung einschließlich Höhergruppierung und Entlassung der leitenden Beamten und Beschäftigten im Einvernehmen mit dem Landrat,

- die Wahl des Landrats.

Wer wählt die Kreistagsmitglieder?

Wahlberechtigt ist, wer
- Deutscher im Sinne des Art. 116 Abs. 1 des Grundgesetzes ist oder die Staatsangehörigkeit eines anderen Mitgliedstaates der Europäischen Union besitzt (Unionsbürger)
- am Wahltag mindestens 18 Jahre ist und
- seit mindestens drei Monaten im Landkreis wohnt
- nicht vom Wahlrecht ausgeschlossen ist.

Sie erhalten vom Bürgermeisteramt eine Wahlbenachrichtigungskarte, auf der Sie entnehmen können, in welchen Wahlbüro Sie was wählen dürfen. Nähere Informationen erhalten Sie auf der Stadtverwaltung Sachsenheim.

Wie wird gewählt?

Die Kreisräte, also die Mitglieder des Kreistages, werden nach dem Prinzip der echten Teilgebietswahl gewählt. Der Landkreis wird hierzu in Wahlkreise unterteilt. Jede Gemeinde des Kreises, auf die nach ihrer Einwohnerzahl mindestens vier Sitze entfallen, bildet einen eigenen Wahlkreis.

Die Zahl der zu wählenden Kreisräte ist abhängig von der Einwohnerzahl der Landkreise, sie beträgt mindestens 24 Kreisräte. Im Landkreis Ludwigsburg sind derzeit 100 Kreistagsmitglieder im Amt.

Für den Wahlkreis 9 werden 5 Kandidaten ein Mandat erhalten. Es können maximal 7 Kandidaten aufgestellt werden, Sie haben 5 Stimmen.
Er kann seine Stimmen Bewerbern verschiedener Wahlvorschläge geben (panaschieren) und im Rahmen seiner Gesamtstimmenzahl (5) einem Bewerber bis zu 3 Stimmen geben (kumulieren).


Logo CDU